Page ID:9466

Service Center

Ihre Nummer für medizinische Fragen

06172 - 2 73 22 22

ADHS steht fest … und was jetzt?

Die Diagnose ADHS muss nicht zwangsläufig zu einer Therapie führen. Falls jedoch eine Therapie erforderlich ist, gibt es heutzutage eine Reihe erprobter Behandlungsmöglichkeiten. In Absprache mit dem Arzt muss eruiert werden, welche Therapie für den Einzelnen die beste ist. Eine Behandlung sollte nicht nur Symptome mindern, sondern auch die Lebensqualität des Betroffenen verbessern und es ihm ermöglichen, besser in seinem Alltag zurecht zu kommen.

In der Regel besteht eine Therapie aus mehreren Bausteinen, die entsprechend der individuellen Symptomatik, den Beeinträchtigungen und Wünschen, aber auch den verfügbaren Möglichkeiten zusammengestellt werden. Dieses Konzept wird auch „multimodale Therapie“ genannt.

Erfahren Sie hier mehr über die einzelnen Therapiekonzepte.

 

 

 

 

 

 







Bildhinweise:

F
otolia.com: © Photographee.eu, © mangostock, © blanche